Willkommen | Links | Impressum
Guten Morgen, heute ist der 16.12.2017 :: Sie befinden sich hier: Nemo / Treibball / 

Beim Treibball geht es auf den Ersten Blick darum,  große bunte Bälle irgendwo hin zu schubsen. So einfach ist es nicht - In der Endform werden bis zu 8 Bälle in ein Tor getrieben. Hierzu ist es erforderlich, dass der Hundeführer den Hund über eine große Distanz dirigieren und kontrollieren kann.

Natürlich können auch Komponenten aus dem Aglity z. B. ein Tunnel oder ein Apport mit eingebaut werden. Es ergeben sich grenzenlos Möglichkeiten, das Training abwechslungsreich zu gestalten.

So, nun stellte sich für uns die Frage, ob es Sinn macht, neben Agility und Obedience eine weitere „Hundesportart“ anzufangen.

Im Rahmen einer Schnupperstunde ergab sich die Möglichkeit, erste Schritte im Treibball auszuprobieren. Nemo war mit riesengroßem Spaß bei der Sache. Außerdem zeigte sich, dass im Treibball Training einige Komponenten eingeübt werden, die auch im Obedience nützlich sind, wie z. B. Senden in verschiedene Richtungen. Da auch die Aufmerksamkeit des Hundes auf den Hundeführer weiter gefördert wird und ich mir davon einen großen Nutzen in den anderen Hundesportarten und im Alltag verspreche, haben wir uns für weitere Treibball Übungseinheiten entschieden.

Treibball Seminar mit Anja Jakob 6./7.07.2013

Hier haben wir eine ganze Menge an Anregungen für unseren weiteren Trainingsaufbau erhalten. Somit hätten wir das nötige Rüstzeug, um darauf hin zu arbeiten, dass der Hund 2  Bälle über ein Spielfeld in ein Tor zu mir treibt. Im September 2014 ist ein Seminar mit Workshops verschiedenen Bereichen auf unserem Hundeplatz geplant. Bis dahin heißt es üben, üben, üben..... Anja möchte dann sehen, wie wir alles umgesetzt haben und uns zur Seite stehen, das bis dahin erlernte weiter auszubauen.

 

Erste Schritte.......

Bodentarget

Hund wird zum Bodentarget geschickt und muss mit 2 Pfoten auf dem Target stehen.
Diese Vorübung wird benötigt, um den Hund später hinter einen Ball (auf ein Target) schicken zu können.

 

Ähm, was soll ich?
Ja, so ist es richtig!

Nun zu verschiedenen Targets schicken...

....nach links
...nach rechts

Ball treiben

Der Ball soll "getrieben" werden. Hierzu arbeitet der Hund immer in Richtung seines Hundeführers. Er wird im "Steh" auf Nasenhöhe hinter dem Ball belohnt.

ich hab's genau gesehen, Frauchen versteckt ein Leckerchen unter dem Ball
...Ich hab's
...Oh ein Target - Touch?
...oder vielleicht hinter dem Target hinlegen?
...ach ja, schieben!
...und Leckerchen hinterm Ball
Nein, so nicht Nemo!

Nach oben